May 24, 2012

Refugees welcome

Refugees welcome – was für ein schönes Freundschaftsspiel zwischen unseren Boys in Brown und Borussia Dortmund. Wobei das Ergebnis am Ende zweitrangig war.

Denn bei diesem Spiel ging es vor allem um die Botschaft: Ihr seid willkommen. Rund 1000 geflüchtete Menschen waren als Gäste eingeladen worden, das Spiel zu verfolgen. Auch wenn es nur ein Anfang war und noch viel Arbeit bevorsteht, so war es doch ein gelungener Abend.

""Es ist die Aufgabe von uns allen, diese Leute willkommen zu heißen, ihnen zu helfen und sie vor dem Pöbel zu schützen" sagt trainer Ewald Lienen nach der Partie"

Applaus für die Einlaufkids

Die „Einlauf-Kids“, es waren ebenfalls geflüchtete Kinder, wurden mit viel Applaus nach dem Einlaufen vom Platz begleitet. Es war ein gutes Freundschaftsspiel, das am Ende 1:2 verloren ging.

Aber wie schon geschrieben, wichtiger war die Botschaft, die die rund 27.000 Zuschauer und die Vereine gezeigt haben. Auf den Fotos, später in den Medien, ist vor allem ein Spruchband von der Gegengerade zu sehen, auf dem steht "Say it loud, say it clear - Refugees are welcome here".

Nach dem Spiel zeigten auch die beiden Mannschaften noch einmal unmissverständlich die Botschaft des Abends. „Refugees“ hieß es auf einem Banner der Lienen-Elf und „Welcome“ bei den Dortmundern.

0 Kommentare

Dein Kommentar